Beiträge vom August 2011

Apfelernte – 2. Teil

Samstag, 27. August 2011 19:45   

In diesem Jahr war unsere Apfelernte klasse. Wir haben ca. 1,3 t Äpfel gepresst und 565 l erstklassigen Apfelsaft daraus erhalten.

[mehr…]

Thema: Sonstiges | Kommentare (4)

Müll an unserer Wiese

Samstag, 27. August 2011 17:40   

Leider sind wir wieder mal von einem Ferkel heimgesucht worden. Mehrere Bildschirmgehäuse und einen Kühlschrank hat ein Unbekannter an unserer Wiese abgeladen.

Müll an unserer Wiese

Müll an unserer Wiese

[mehr…]

Thema: Sonstiges | Kommentare (2)

Bienen unterwegs ins Springkraut

Donnerstag, 25. August 2011 22:32   

Seit Tagen kommen die Bienen an unserem Bienenstand in Meerbusch-Lank mit einem weißen Abzeichen auf ihrem Thorax heim. Irgendwo im Flugradius muss das Indische Springkraut (Impatiens glandulifera) blühen.

[mehr…]

Thema: Bienenweide | Kommentare (4)

Apfelernte

Mittwoch, 24. August 2011 21:04   

Die Äpfel auf unserer Obstwiese sind schon reif – 2 Wochen früher als im letzten Jahr. Aufgrund des warmen und sonnigen Frühjahrs konnten die Bienen alle Apfelblüten bestäuben und unsere Apfelernte ist gigantisch :-). [mehr…]

Thema: Garten und Obstwiese | Kommentare (2)

Die Holunderbeeren sind reif

Montag, 22. August 2011 11:15   

Reife Holunderbeeren

Reife Holunderbeeren

Letzte Woche habe ich sie schon gesehen, die reifen Holunderbeeren. Sie zeigen nach dem phänologischen Kalender den Beginn des Frühherbstes an. Der hat damit hier am Niederrhein bereits Mitte August begonnen. Und tatsächlich, trotz warmer Tage (und leider auch sehr viel Regen) ist es hier schon sehr herbstlich.

[mehr…]

Thema: Garten und Obstwiese | Kommentare (2)

Räuberei im Bienenvolk

Dienstag, 16. August 2011 12:00   

Aufgefallen sind mir als erstes kämpfende Bienen am Flugloch. Ein weiteres typisches Anzeichen sind die vielen schwarzen Bienen, die bei den Kämpfen ganz oder teilweise ihr Haarkleid verlieren. Wenn dann auch noch Wespen zu sehen sind, die zum Flugloch rein und raus spazieren ist die Diagnose klar: Dieses Bienenvolk wird beraubt. [mehr…]

Thema: Aktuelle Arbeiten Imkerei | Kommentare (8)

Bienenweide – 200 Trachtpflanzen erkennen und bewerten

Dienstag, 9. August 2011 13:18   

Das Buch Bienenweide – 200 Trachtpflanzen erkennen und bewerten von Günter Pritsch kann man sicher als Standardwerk für Imker in Sachen Bienenweide bezeichnen.

Es soll dem Leser ermöglichen, Bienenweidepflanzen zu erkennen, ihre Bedeutung abzuschätzen und auch aktiv in seinem Umfeld die Bienenweide zu verbessern.

[mehr…]

Thema: Buchempfehlungen, Bücher für Gartenliebhaber, Bücher für Imker | Kommentare (2)

Neues von unserem vergifteten Bienenvolk

Montag, 8. August 2011 12:59   

Wie bereits hier berichtet, haben wir bei einem unserer Bienenvölker den Verdacht auf eine Bienenvergiftung. Gestern habe ich es wieder nachgeschaut, unser “Sorgenkind”. Die Volksstärke ist dramatisch geschrumpft, es sind nur noch ungefähr 1/3 der Bienen da. Die Königin legt fleißig Eier, als ob sie den Verlust ausgleichen wollte.

Es gibt nicht mehr so viele tote Bienen vor der Beute und im Beutenboden, aber leider verhalten sich die Bienen immer noch seltsam:
[mehr…]

Thema: Sonstiges | Kommentare (2)

Die Braunfäule hat zugeschlagen

Sonntag, 7. August 2011 21:12   

Ein Pilz namens Phytophthora infestans, der sich bei feuchtem, kühlen Wetter explosionsartig vermehrt, hat unsere Tomaten dahin gerafft. [mehr…]

Thema: Garten und Obstwiese | Kommentare (0)

Bienenschwarm im Kirchenfenster hat nicht überlebt

Freitag, 5. August 2011 14:39   

Verlassene Waben im Kirchenfenster

Verlassene Waben im Kirchenfenster

Vor einigen Wochen haben wir es wieder besucht: Das Bienenvolk im Kirchenfenster. Waren wir doch neugierig, wie Bienen sich so nah am lieben Gott entwickeln ;-). Leider hat diesen Bienen auch der exclusive Platz nichts genutzt. Vorgefunden haben wir nur leere Waben. Die Bienen haben offensichtlich den Winter nicht überlebt.

War es die Varroa oder der mangelnde Futtervorrat? Woran es letztendlich gelegen hat, kann man natürlich nicht sagen. Aber leider bestätigt das wieder meine Vermutung, dass Bienen (leider) doch einen Imker brauchen, um zu überleben.

Thema: Bienen-Allerlei | Kommentare (0)