Kurznachrichten aus unserer Imkerei

Stand im Botanischen Garten in Krefeld

Sonntag, 28. August 2016 10:05   

Heute, am 28.8.2016, stehen wir mit unserem Honigstand als “Beiprogramm” von 13 Uhr bis 17 Uhr im Botanischen Garten Krefeld. [mehr…]

1 2 3 37

Weihnachtsgeschenk – oder zu früh gefreut?

Starkes Volk bei Winterbehandlung

Starkes Volk bei Winterbehandlung

Wie in den letzten Jahren erfolgt bei uns auch dieses Jahr die Winterbehandlung der Bienenvöker gegen die Varroamilbe mit 3,2 % iger Oxalsäure-Lösung. Eine Träufelbehandlung mit Oxalsäure wirkt nicht in die Bienenbrut, deshalb müssen die Bienenvölker dazu brutfrei sein.

Weil es hier noch gar nicht richtig streng gefroren hat und im Moment sogar schon wieder etwas wärmer wird, hatte ich da so meine Zweifel und habe lieber mal stichprobenartig kontrolliert. Und keine Brut gefunden. Also ging es direkt los mit der Winterbehandlung.

Begonnen habe ich mit dem Bienenstand auf unserer Obstwiese. Hier hatte ich die meisten Sorgen wegen einer hohen Varroabelastung und hier hat es auch im letzten Jahr sehr hohe Völkerverluste gegeben. Aber ich würde positiv überrascht :-). Alle Völker sehen richtig gut aus, fast noch stärker als im Spätsommer. Selbst die “kritischen Kandidaten” machen einen sehr guten Eindruck. Vielleicht konnten sie sich im langen und schönen Herbst 2011 noch einmal richtig gut entwickeln?

Im Moment gibt es bei uns weihnachtlichen Dauer-Nieselregen :-( und so werden unseren anderen 3 Bienenstände direkt nach Weihnachten behandelt. Aber trotzdem freue ich mich jetzt schon mal (vorsichtig), dass es unseren Bienenvölkern in diesem Winter anscheinend richtig gut geht :-). Obwohl ich weiß, das erst im März Bilanz gezogen wird ;-).

PS:
In letzter Zeit habe ich übrigens mehrfach die Meinung gehört, das man doch lieber mehrmals mit Oxalsäure bzw. Bienenwohl behandeln soll, dafür aber schon im Herbst anfängt und die Menge auf 8 ml pro Volk und Behandlung reduziert. Hier mache ich jedoch lieber keine Experimente und halte mich an die Broschüre Varroa unter Kontrolle von der Arbeitsgemeinschaft der Institute für Bienenforschung. Die ist zwar schon etwas älter, aber zur Träufelbehandlung mit Oxalsäure immer noch aktuell. Hier wird eine Einmalbehandlung im brutfreien Zustand mit 30-50ml empfohlen. Lediglich die Dosierung haben wir im Laufe der Zeit von 3,5% Oxalsäure auf 3,2% Oxalsäure reduziert, weil sich mittlerweile herausgestellt hat, dass diese Lösung ebenso gut wirkt, aber etwas bienenverträglicher ist.

VN:F [1.9.20_1166]
Wertung: 0.0/5 (0 Bewertungen)
Werbung:

Autor:
Datum: Freitag, 23. Dezember 2011 11:26
Themengebiet: Sonstiges

Trackback: Trackback-URL    Kommentarfeed zum Beitrag: RSS 2.0
Diesen Artikel Kommentieren    

2 Kommentare

  1. 1

    […] Moment mache ich bei all unseren Bienenvölkern die Winterbehandlung gegen Varroa (siehe auch hier). Aber manchmal legen sich einem dabei — im wahrsten Sinne des Wortes — Hindernisse in den […]

  2. 2

    […] das wir die Varroabehandlung noch im alten Jahr gemacht haben. Jetzt wäre es schon wieder zu spät dafür, da die […]

Kommentar abgeben