Kurznachrichten aus unserer Imkerei

Einladung zur Jahreshauptversammlung des Krefelder Imkerverein

Montag, 16. April 2018 21:39   

Im Fischelner Burghof Marienstraße 108, 47807 Krefeld am Mittwoch, 18.04.2018 um 19:30 Uhr findet die Jahreshauptversammlung des Krefelder Imkervereins statt. [mehr…]

1 2 3 38

Bienenhonig oder Imkerhonig

Heute habe ich in unserem örtlichen Netto Markt eingekauft. Natürlich schaue ich mir auch immer das Angebot an Honigen an. Man muss die “Mitbewerber” schließlich im Auge behalten ;-).

Dort werden vom Anbieter “Vom Land” zwei Sorten Honig verkauft. Einmal Bienenhonig und einmal Imkerhonig!

Da frage ich mich natürlich direkt: Wie wird Imkerhonig gemacht? Fliegt da der Imker umher, sammelt den Nektar und bereitet daraus Honig? Oder wie muss man sich das vorstellen ;-)?

Also bei uns sind es die Bienen, die den Honig machen. Sagt ja auch schon der Name: “Apis mellifera”, die “honigtragende Biene”. Wir Imker können sie nur unterstützen. Am besten, indem wir sie so naturnah wie möglich halten und nur im Notfall eingreifen.

Und zu welchem Honig werden Sie beim nächsten Einkauf greifen?

VN:F [1.9.20_1166]
Wertung: 0.0/5 (0 Bewertungen)
Werbung:

Autor:
Datum: Dienstag, 9. März 2010 20:31
Themengebiet: Honig und Wabenhonig

Trackback: Trackback-URL    Kommentarfeed zum Beitrag: RSS 2.0
Diesen Artikel Kommentieren    

3 Kommentare

  1. 1

    Ich hoffe natürlich das Sie zu einheimischen Honig greifen. Es gibt mit Sicherheit auch in anderen Ländern gute Imker und hochwertigen Honig. Aber die dort fliegenden Bienen bestäuben hier keine einzige Blüte.

    Unterstützen Sie durch Ihren Kauf einheimische Imker mit ihren Bienen und lassen Sie sich leckeren Honig schmecken.

    Grüße aus Krefeld
    Harald

    [Antwort]

  2. 2

    Liebes Team von Imkerei Obstwiese,

    es geht noch besser: ….aus den unberührten Wäldern….Wie kommt wohl der Imker hin?

    Herzliche Grüße
    Karin

    [Antwort]

  3. 3

    Tjaaa Werbung ;-). Die dürfen sagen was sie wollen. Und wer es glaubt ist selber Schuld.
    LG Brigitta

    [Antwort]

Kommentar abgeben