Kurznachrichten aus unserer Imkerei

Stand im Botanischen Garten in Krefeld

Sonntag, 28. August 2016 10:05   

Heute, am 28.8.2016, stehen wir mit unserem Honigstand als “Beiprogramm” von 13 Uhr bis 17 Uhr im Botanischen Garten Krefeld. [mehr…]

1 2 3 37

Deutschlandkarte Bienenvergiftungen – wir sind (leider) auch dabei

Seit gestern stehen wir auch auf der Deutschlandkarte der Bienenvergiftungen.

Hier werden alle Bienen-Vergiftungsfälle in Deutschland eingetragen, um einen Überblick zu erhalten und eine eventuelle Anhäufung von Bienensterben in bestimmten Gegenden oder Kulturen zu erkennen.

Über unser Bienensterben im Spargel im Juni 2009 hatte ich ja bereits hier berichtet. Gut, dass Bienenvergiftungen jetzt systematisch erfasst werden. Seltsam, dass es nur in Privatinitiative geht und die zuständigen Institute so etwas nicht schon längst eingerichtet haben.

Imker können Bienenvergiftungen unter IMKERDEMO.de -> Bienenvergiftungen melden! eintragen und werden dann (anonymisiert) in die Deutschlandkarte Bienenvergiftungen aufgenommen. Dort gibt es auch Anleitungen zum Einsenden von Proben an die zuständige Untersuchungsstelle für Bienenvergiftungen – das Julius-Kühn-Institut (JKI) in Braunschweig. Bitte macht alle mit und sendet (bei begründetem Verdacht) Proben von Bienen und Pflanzen ein.

VN:F [1.9.20_1166]
Wertung: 0.0/5 (0 Bewertungen)
Werbung:

Autor:
Datum: Donnerstag, 11. März 2010 9:00
Themengebiet: Bienen-Allerlei

Trackback: Trackback-URL    Kommentarfeed zum Beitrag: RSS 2.0
Diesen Artikel Kommentieren    

3 Kommentare

  1. 1

    Überleben tun die Bienen nur noch wenn mann sie komplett Abschleudert – rein Zucker einfüttert – bei uns wird 4x im Jahr gesprüht…
    Speziell das DIAMETHOAT (früher hies es BI58) schafft die Bienen (Vögel setzen auch keine zweite Brut an)
    was in Randpflanzen wie den pollenlieferer Wegerich zu zu sicher finden ist …..

    wir Vernichten uns selber…
    mfg w

    [Antwort]

    brigitta Antwort vom 25. April 2012 15:29:

    Hallo Wolfgang,
    stimmt, erst die Biene dann der Mensch :-(. Hast Du das mit dem kompletten Abschleudern mal ausprobiert? Die Völker schaffen es dann? Und wohin dann mit dem “Honig”. Sondermüllverbrennung? VG Brigitta

    [Antwort]

    wolfgang Antwort vom 25. April 2012 16:35:

    hallo brigitta,
    im letzten jahr war der erfolg 18 zu 1
    in diesen jahr 16 zu 3 überlebenden – da ist doch der Aufschwung in sicht – oder ?
    w

    [Antwort]

Kommentar abgeben