Kurznachrichten aus unserer Imkerei

Stand im Botanischen Garten in Krefeld

Sonntag, 28. August 2016 10:05   

Heute, am 28.8.2016, stehen wir mit unserem Honigstand als “Beiprogramm” von 13 Uhr bis 17 Uhr im Botanischen Garten Krefeld. [mehr…]

Spätsommerpflege - Bauerneuerung, Varroabehandlung und Einfütterung, 5.0 out of 5 based on 1 rating
1 2 3 37

Spätsommerpflege – Bauerneuerung, Varroabehandlung und Einfütterung

Nach der Sommerhonigernte stehen jetzt mit Bauerneuerung, Varroabehandlung und Einfütterung die wichtigsten Arbeiten des Bienenjahres an.

Jetzt werden die Weichen für die nächste Bienensaison 2011 gestellt! Was hier versäumt wird, kann nicht mehr nachgeholt werden!

Bauerneuerung

Bauerneuerung

Zuerst erfolgt bei allen Altvölkern ein Austausch der ältesten Brutwaben und eine Bauerneuerung.

Dazu entnehmen wir dem Bienenvolk die ältesten 3 oder 4 Waben, rücken die anderen Waben nach hinten und füllen die Brutzarge vorne wieder mit 2-3 Mittelwänden und einem Anfangsstreifen auf.

Brutscheune

Brutscheune

Die alten Brutwaben werden in einer sogenannten Brutscheune einem Ableger über Absperrgitter aufgesetzt, damit die darauf enthaltene Brut noch schlüpfen kann.

Nach 24 Tagen können die alten Waben dann endgültig entnommen und eingeschmolzen werden.

Varroabehandlung mit Api Life Var

Varroabehandlung mit Api Life Var

Die Varroa-Sommerbehandlung wird bei uns mit Api Life Var durchgeführt.

Dies ist ein auch von der EU-Öko-Verordnung für Bio-Imkereien erlaubtes Thymol-Präparat. Es ist einfach in der Anwendung, sehr gut bienenverträglich und hat eine hohe Wirksamkeit.

Im gleichen Arbeitsschritt werden unsere Bienenvölker dann auch noch gefüttert. Wir füttern einen Fertig-Futtersirup und nutzen hierzu Futterzargen.

Aufgefüttert wird bei uns in 3 Portionen bis Ende September auf ein Gesamtgewicht (Beute, Waben, Bienen + Honig bzw. Futter) von 34 – 36kg.

Die erste Portion haben die Völker bereits. So haben die Bienen direkt wieder genügend Futtervorräte und bauen die neuen Mittelwände sehr schön aus.

2 Wochen später erfolgt dann die 2. Varroa-Sommerbehandlung, ebenfalls wieder mit Api Life Var und es wird – falls nötig – nachgefüttert.

Einige Bienenvölker – besonders die Jungvölker aus der Maizucht – haben jedoch noch soviel Vorräte an Lindenhonig im Brutnest, dass sie in diesem Jahr kaum gefüttert werden müssen und zum größten Teil auf Honig überwintern werden.

Spätsommerpflege - Bauerneuerung, Varroabehandlung und Einfütterung, 5.0 out of 5 based on 1 rating
VN:F [1.9.20_1166]
Wertung: 5.0/5 (1 Bewertung)
Werbung:

Autor:
Datum: Montag, 16. August 2010 20:10
Themengebiet: Aktuelle Arbeiten Imkerei

Trackback: Trackback-URL    Kommentarfeed zum Beitrag: RSS 2.0
Diesen Artikel Kommentieren    

4 Kommentare

  1. 1

    […] Artikel “Spätsommerpflege – Bauerneuerung, Varroabehandlung und Einfütterung” habe ich ja bereits beschrieben, wie bei uns die Bauerneuerung […]

  2. 2

    […] habe ich an der Wirksamkeit unserer Varroa-Sommerbehandlung gezweifelt, aber alle unsere Bienenvölker wurden gleich behandelt. Deshalb bin ich mir […]

  3. 3

    […] mit Bauerneuerung, Varroabehandlung und Einfütterung in unserer Imkerei durchführen, habe ich ja hier bereits […]

  4. 4

    […] werden, etwa ihre Beschreibungen der sogenannten Spätsommerpflege dieses und des letzten Jahres. Durch die tollen Bilder hat man fast das Gefühl dabei zu sein. Es gibt sogar Videos. Im […]

Kommentar abgeben