Kurznachrichten aus unserer Imkerei

Stand im Botanischen Garten in Krefeld

Sonntag, 28. August 2016 10:05   

Heute, am 28.8.2016, stehen wir mit unserem Honigstand als “Beiprogramm” von 13 Uhr bis 17 Uhr im Botanischen Garten Krefeld. [mehr…]

1 2 3 37

Überraschungspaket von Hausgarten.net

Am letzten Freitag Abend kommen wir spät nach Hause und finden völlig überraschend ein großes Paket vor unserer Tür. Bestellt hatten wir nichts, öffnen es aber trotzdem neugierig. Hausgarten.net möchte mit einem Themen-Special und mit Diskussionen und Aktionen in ihrem Forum auf dieses Thema aufmerksam machen und zum Nach- und Umdenken anregen.

Mit dem Überraschungspaket lädt es uns und andere Blogger ein, sich daran zu beteiligen und über aktiven Insektenschutz zu berichten. Da uns nicht nur unsere Bienen, sondern generell (fast) alle Insekten am Herzen liegen und wir uns immer schon aktiv für den Nützlingsschutz einsetzen, machen wir das natürlich gerne.

Im Paket waren ein Schmetterlingskasten und ein Bienenhaus, beide aus FSC-zertifiziertem Holz. Wir freuen uns sehr über diese schöne Bereicherung unserer “Insektenwand” und gestern war es dann soweit: Der Schmetterlingskasten mußte nur noch mit Zweigen gefüllt werden und wurde dann sofort aufgehängt.

Im Bienenhaus sind kleine Bambusrohre, die von verschiedenen Wildbienenarten besiedelt werden können. Die Rohre sind allerdings an beiden Seiten offen. So werden sie von den Wildbienen nicht angenommen. Aber das Problem war schnell gelöst: Wir hatten noch einige Reste von Lehmziegeln. Die schnell in Wasser aufgelöst und die Löcher auf der Rückseite damit verschmiert, schon war auch das Bienenhotel perfekt.

Jetzt hängen unsere beiden neuen “Errungenschaften” an unserer Insektenwand und warten auf die ersten Mieter. Ich bin mal gespannt! Und die Holzwolle aus dem Paket haben wir auch direkt nutzbringend als Mulchmaterial verwendet ;-).

Will man Nisthilfen selber bauen, kann einem vielleicht die Anleitung vom NABU “Insekten-Nisthilfen selbst anfertigen” weiterhelfen.

Egal ob gekauft oder selbst angefertigt, wichtig ist das solche Nisthilfen sonnig und vor Regen geschützt aufgehängt werden. An unserer Insektenwand bekommen sie von ca. 13:00 Uhr bis spätabends Sonne und ein kleiner Dachüberstand schützt sie vor Regen.

Natürlich reichen Nisthilfen alleine nicht aus, um den Insekten zu helfen.  Weitere Punkte wie z.B.:

  • kein Gift im Garten spritzen (wenn Pflanzenschutzmittel unbedingt sein müssen, auf nützlingsschonende Präparate achten )
  • viele einheimische Pflanzen verwenden, insbesondere solche mit ungefüllten Blüten (gefüllte Blüten sind steril!)
  • auch mal ein bisschen Unordnung (z.B. Totholzhaufen, Brennesselecke o.ä.) im Garten dulden
  • einen Komposthaufen anlegen

müssen ebenfalls beachtet werden. Aber dazu in einem anderen Beitrag später mehr.

Wer sich am Themen-Special von Hausgarten.net beteiligen möchte findet hier die passenden Links dazu:

VN:F [1.9.20_1166]
Wertung: 0.0/5 (0 Bewertungen)
Werbung:

Autor:
Datum: Mittwoch, 6. Juli 2011 15:49
Themengebiet: Insektenschutz

Trackback: Trackback-URL    Kommentarfeed zum Beitrag: RSS 2.0
Diesen Artikel Kommentieren    

Kommentar abgeben