Kurznachrichten aus unserer Imkerei

Stand im Botanischen Garten in Krefeld

Sonntag, 28. August 2016 10:05   

Heute, am 28.8.2016, stehen wir mit unserem Honigstand als “Beiprogramm” von 13 Uhr bis 17 Uhr im Botanischen Garten Krefeld. [mehr…]

1 2 3 37

Wasser ist Leben

Wasser ist Leben: Das gilt natürlich auch für unsere Bienen. Sie brauchen für die Aufzucht ihrer Brut reichlich Wasser. Normalerweise decken die Bienen ihren Wasserbedarf aus dem Nektar. Nektar besteht bis zu 75% aus Wasser und wird von den Bienen bei der Verarbeitung zu Honig erst noch eingedickt. Das entzogene Wasser nutzen die Bienen natürlich auch für den Eigenbedarf.

Gibt es jetzt aber keine Tracht – sei es, weil nichts mehr blüht oder weil es so kalt ist, das vorhandene Blüten keinen Nektar abgeben – dann schaut sich die Biene natürlich auch anderswo um.

So konnte ich in den letzten Tagen zahlreiche Wasserholerinnen beobachten. Zwar stehen bei uns viele Obstbäume in Vollblüte, aber aufgrund der niedrigen Temperaturen ist dort im Moment nichts zu holen für unsere Bienen.

Und so trifft man sie überall an um Wasser zu sammeln, das sie für ihre großen Brutflächen dringend benötigen.

Am liebsten ist es mir, sie sammeln den Morgentau oder Regentropfen von den Pflanzen. Oft gehen sie aber leider auch an Nachbars Teich oder Swimmingpool (sie haben da manchmal ganz seltsame Vorlieben). Und da sie nicht besonders gut mit offenen Wasserflächen ohne Schwimmhilfen klarkommen und deshalb oft dort ertrinken, gibt es manchmal Ärger.

Entweder weil den Nachbarn die toten Bienen in seinem Swimmingpool stören (das stört mich auch, allerdings aus anderen Gründen) oder weil Kinder deshalb Angst bekommen. Dabei machen die gar nix (mehr) und den Pool auszutrinken schaffen sie auch nicht.

VN:F [1.9.20_1166]
Wertung: 0.0/5 (0 Bewertungen)
Werbung:

Autor:
Datum: Dienstag, 17. April 2012 12:38
Themengebiet: Bienen-Allerlei

Trackback: Trackback-URL    Kommentarfeed zum Beitrag: RSS 2.0
Diesen Artikel Kommentieren    

2 Kommentare

  1. 1

    Ist es denn ratsam den Bienen Wasser zu geben? Und wenn, in welcher Form? Vielleicht einen Eimer mit Wasser und Stroh als Hilfe, wie bei der Fuetterung?

    Gruss RR

    [Antwort]

    Harald Antwort vom 17. April 2012 19:14:

    Im Stock geht es außer in Notfällen wie bei der Maikrankheit, wo das Wasser dann mit einer Blumenspritze auf die Waben gespritzt wird gar nicht. Wasser in einem Eimer mit Stroh geht, vor der Beute, aber man muss aufpassen, dass die Mädels nicht reinkoten und über das Wasser dann Krankheiten übertragen. Bei uns sind trotz (ziemlich zugewachsenem) Teich alle Pfützen z.B. auf dem Deckel vom Wasserfass ziemlich begehrt.

    [Antwort]

Kommentar abgeben