Kurznachrichten aus unserer Imkerei

Stand im Botanischen Garten in Krefeld

Sonntag, 28. August 2016 10:05   

Heute, am 28.8.2016, stehen wir mit unserem Honigstand als “Beiprogramm” von 13 Uhr bis 17 Uhr im Botanischen Garten Krefeld. [mehr…]

1 2 3 37

Heute war Freistilkochen angesagt: Quittenmarmelade

Nachdem die Quitten reif sind, stellt sich wie in jedem Jahr die Frage: Was kann man damit noch machen, außer Quittensaft. Normalerweise saften wir mit Freunden die Quitten und haben dann, nach Sterilisation, guten, aber etwas saueren Saft.

Nach Internetrecherche habe ich ein Rezept für Zierquitten mit Weißdornfrüchten gefunden. Das wollte ich ausprobieren. Weißdornfrüchte sind schwer zu ernten. Laut Rezept sollten sie dann weichgekocht und passiert werden. Weder weichkochen, noch passieren ging richtig. Das Ergebnis roch und schmeckte dann so, dass ich die Weißdornfrüchte erst einmal entsorgt habe.

Zierquitten mit Apfel soll gut schmecken. Also habe ich Zierquitten und Äpfel im Verhältnis 1:1 mit dem Saft einer Zitrone weich gekocht und dann durch die flotte Lotte gedreht. Gelierzucker 1:2 dazu (die Hälfte der Fruchtmenge), nochmal aufgekocht und in Gläser gefüllt – schmeckt super!

Birnenquitten hatte ich auch noch geerntet. Diese in wenig Wasser weichgekocht und dann auch wieder mit Gelierzucker 1:2 versetzt. Zusätzlich kam noch eine halbe, sehr scharfe Chilischote und etwas Pfeffer hinzu. Hiervon habe ich erstmal nur 4 Gläser gemacht. Diese ?Marmelade? schmeckt bestimmt gut zu Käse.

Hier die Ausbeute im Bild:

Quittenmarmelade

 

 

VN:F [1.9.20_1166]
Wertung: 0.0/5 (0 Bewertungen)
Werbung:

Autor:
Datum: Montag, 26. September 2011 20:02
Themengebiet: Garten und Obstwiese

Trackback: Trackback-URL    Kommentarfeed zum Beitrag: RSS 2.0
Diesen Artikel Kommentieren    

2 Kommentare

  1. 1

    An Quittenmarmelade habe ich mich bis jetzt noch nicht gewagt. Ich bevorzuge eher Konfitüre aus roten Früchten. Aber so beim durchlesen bekomme ich definitiv Lust, es vielleicht doch einmal auszuprobieren :)

    [Antwort]

    Harald Antwort vom 28. September 2011 22:01:

    Da Quitten eher etwas säuerlich sind passt es mit dem Zucker ganz gut und wird nicht zu süß. Die Zierquitten riechen noch etwas besser als die normalen Quitten, sind aber auch mehr Arbeit. Sie sind deutlich kleiner und haben ganz viele Kerne, die ich vor dem Kochen herausgepuhlt habe. Da ich nicht wußte wie es wird, habe ich auch erstmal kleine Mengen gemacht (4 Gläser mit Quittenchili und 8 Gläser mit Zierquitten/Apfel). Aber nur Mut, es lohnt sich.
    Gruß
    Harald

    [Antwort]

Kommentar abgeben